Johann Wolfgang von Goethe war von dem

Ginkgoblatt so fasziniert, dass er seiner

Geliebten,Marianne von Willemer,

1815 folgendes Liebesgedicht schrieb:

 

Ginkgo biloba

 

Dieses Baums Blatt, der von Osten

Meinem Garten anvertraut,

Gibt geheimen Sinn zu kosten,

Wie´s den Wissenden erbaut.

 

Ist es Ein lebendig Wesen,

Das sich in sich selbst getrennt?

Sind es zwei, die sich erlesen,

Daß man sie als Eines kennt?

 

Solche Frage zu erwiedern,

Fand ich wohl den rechten Sinn;

Fühlst du nicht an meinen Liedern,

Daß ich Eins und doppelt bin?

 

 

 

 

 

Fotolia_14528470_XS 

Schwere und schmerzende Beine?

Mit einer selbstgemachten Ginkgo-Creme

werden Ihre Beine leichter.

Mehr Informationen HIER!

20160812_161602

Mit diesem Ausstecher Ginkgoblatt  können Sie nicht nur Plätzen backen sondern ein ganz besonderen Kuchen zaubern.  Diese Idee habe ich aus einem Rezept von Johann Lafer. In seinem Kuchenrezept ging es um den Osterhasen. 20160723_174006

Weitere Informationen hier: